Überspringen zu Hauptinhalt

Aufgrund der Tatsache, dass der Halogenofen ein neuartiges Gerät ist fragen sich viele, ob sie lieber einen Halogenofen oder ein anderes Gerät kaufen sollten. Unten erläutern wir nicht nur die Unterschiede zwischen dem Halogenofen und anderen Kochgeräten, sondern beantworten wir andere häufig gestellten Fragen rund um den Halogenofen.

Wir hoffen, dass diese Informationen Ihnen bei der Auswahl helfen.

Halogenofen oder Backofen – was ist der Unterschied?

Ein Halogenofen ist ein energieeffizientes Gerät, welches eine Halogenlampe als Heizelement aufweist. Das Gerät besteht aus einem Heizraum und einem Deckel, der die Halogenlampe und ein Ventilator beinhaltet.

Ein Regler schaltet die Halogenlampe ein und als Folge erzeugt der Ofen Infrarotlichtwellen. Dadurch – und so gut wie ohne Vorheizzeit – wird die Luft in dem Heizkammer auf die gewünschte Temperatur geheizt. Der eingebaute Ventilator sorgt dafür, dass die heiße Luft gleichmäßig verteilt wird. Und nach kürzer Zeit ist die Speise bereits schonend und effizient fertig, ohne dass Nährstoffe und Geschmack dadurch verloren gehen!

In einem herkömmlichen Backofen dagegen wird der Innenraum durch Heizspiralen an der Decke und/oder am Boden beheizt und die erzeugte Wärme wird mittels Wärmestrahlung auf das Backgut übertragen.

Bietet der Backofen einen Grill an strahlt eine Heizwendel an der Decke auf die Speisen unten, um eine Bräunung zu erzeugen.

Hat der Ofen eine Umluftfunktion wird die erhitzte Luft durch einen Ventilator schneller und gleichmäßiger erteilt. Als Folge kann die Temperatur niedriger eingestellt werden, da die Wärmeeintragung hier effizienter ist.

Ähnlich wie bei einer Umluftfunktion wird in einem Ofen mit Heißluftfunktion Luft erhitzt, und zwar von einem Ringheizkörper, direkt als sie aus dem Ventilator austritt. Die heiße Luft wird anschließend herumgewälzt.

Halogenofen oder Backofen – Die Unterschiede

EigenschaftHalogenofenBackofen
Besonders energieeffizient?JA NEIN
Halogenlampe als Heizelement?JA NEIN
Durch Infrarotlichtwellen erhitzt?JA NEIN
Heiße Luft gleichmäßig verteilt?JA
Ohne Vorheizzeit?JA NEIN
Besonders platzsparend?JA NEIN
Leicht portabel?JA NEIN

Halogenofen oder Heißluftofen – was ist der Unterschied?

Hier entsteht oft etwas Verwirrung. Die Begriffe Halogenofen und Heißluftofen werden oft synonym verwendet, sind aber nicht ganz auswechselbar.

Ein Halogenofen weißt eine Halogenlampe als Heizelemente auf.

Und viele Halogenöfen bieten zusätzliche Kochfunktionen und -methoden an, unter anderen die Heißluftfunktion. Hier wird Luft von einem Ringheizkörper erhitzt als sie aus einem Ventilator austritt.

Auf der anderen Hand stehen auf dem Markt reine Heißluftöfen. Diese weisen ein rechteckiges Gehäuse auf. Ihre Form entspricht also der einer Mikrowelle. Und wie oben beschrieben kommt die Heißlufttechnologie auch in herkömmlichen, eingebauten Backöfen vor.

Also einige Halogenöfen können auch als Heißluftofen verwendet werden, aber nicht alle Heißluftöfen sind Halogenöfen.

Im Gegensatz eu einem Heißluftofen wird der Halogenofen schneller erhitzt und gebraucht dabei weniger Energie.

Halogenofen oder Heißluftofen – Die Unterschiede

EigenschaftHalogenofenBackofen
Besonders energieeffizient?JA
Halogenlampe als Heizelement?JA NEIN
Durch Infrarotlichtwellen erhitzt?JA NEIN
Heiße Luft gleichmäßig verteilt?JA JA
Ohne Vorheizzeit?JA NEIN
Besonders platzsparend?JA
Leicht portabel?JA

Halogenofen oder Heißluftfritteuse – was ist der Unterschied?

In einem Halogenofen wird das Gargut durch Infrarotlichtwellen, die von einer Halogenlampe erzeugt werden, gegart. Gleichzeitig sorgt ein eingebautes Ventilator dafür, dass die durch die Infrarotwellen geheizte Luft gleichmäßig verteilt wird.

Eine Heißluftfritteuse dagegen funktioniert ähnlich wie ein Umluftofen – heiße Luft wird im Inneren des Geräts umgewälzt.

Halogenofen oder Mikrowelle – was ist der Unterschied?

Bei einem Halogenofen handelt es sich um ein energieeffizientes Gerät, welches eine Halogenlampe als Heizelemente aufweist. Der Halogenofen besteht aus einem Heizraum und einem Deckel, der die Halogenlampe und ein Ventilator beinhaltet.

Die Halogenlampe wird von einem Regler ein- und ausgeschaltet, und als Folge erzeugt der Ofen Infrarotlichtwellen. Dadurch wird die Luft in dem Heizkammer auf die gewünschte Temperatur geheizt. Der eingebaute Ventilator verteilt die heiße Luft anschließend gleichmäßig herum. Auf dieser Weise wird das Gargut schonend und schnell zubereitet.

Bei einer Mikrowelle andererseits wird beim Absorbieren von Mikrowellen elektromagnetische Feldenergie in Wärmeenergie umgewandelt. Diese Mikrowellen werden Tief im inneren des Kochguts absorbiert und die Speise wird zunächst von drinnen erhitzt.

Halogenofen oder Mikrowelle – Die Unterschiede

EigenschaftHalogenofenBackofen
Durch Infrarotlichtwellen erhitzt?JA NEIN
Halogenlampe als Heizelement?JA NEIN
Besonders energieeffizient?JA
Heiße Luft gleichmäßig verteilt?JA
Ohne Vorheizzeit?JA JA
Besonders platzsparend?JA
Leicht portabel?JA
Speisen knusprig außen, saftig innen?JA NEIN
Speisen werden nicht durchnässt oder ausgetrocknet?JA NEIN

Ist der Halogenofen gesundheitsschädlich bzw. gefährlich?

Bevor neuartige Elektrogeräte auf dem Markt gelangen werden sie über einen längeren Zeitraum einer Reihe detaillierten und protokollierten Tests und Prüfungsverfahren unterzogen. Und gerade in Branchen wie die Lebensmittel- oder Pharmaindustrie sind die regulatorischen Anforderungen besonders anspruchsvoll.

Dazu kommt, dass Konsumenten hier in der EU durch eine Vielzahl an Verordnungen und Richtlinien ein außerordentliches Niveau Schutz in Sache Sicherheit elektrischer Geräten genießen. Sogar Hersteller außerhalb der EU, die ihre Ware hier zum Verkauf anbieten möchten, müssen sich an die hier geltenden Regelungen halten, um ihre Produkte hier verkaufen zu dürfen.

Wäre der Halogenofen gesundheitsschädlich bzw. hätte die Technologie dahinter sich als weniger als sicher erwiesen wären die Produkte nicht zugelassen worden.

Allerdings steht die Forschung niemals still, und das betrifft auch unseren Lebensmittel selbst. Zum Beispiel, in letzter Zeit beschäftigen sich ForscherInnen mit dem Stoff Acrylamid, ein Stoff, das bei der Zubereitung verschiedener Lebensmittel bei hohen Temperaturen entsteht. Es wird vermutet, dass es krebserregend sein könnte. Als Folge verschärfte die EU die Regelungen um das Herstellen von Pommes, Chips, Keksen und Brot etc., damit den Anteil Acrylamid in solchen Erzeugnissen verringert wird.

Acrylamid wird also als gefährlich gesehen, egal wie die jeweiligen Speisen zubereitet werden.

Obwohl der Halogenofen selbst auf Basis aktueller Kenntnisse und nach bestem Wissen der Forschung als sicher gilt, wird allerdings ein bisschen menschliche Vernunft benötigt wenn es um das Zubereitung der Speisen geht. Bitte immer die Herstellerhinweise beachten und befolgen (was sowieso immer ratsam ist).

Die Halogenlampe schaltet sich wiederholt ein und aus. Was ist da los?

Während des Betriebs schaltet sich die Halogenlampe im Ofen ein und aus. Das gehört zum normalen Betrieb des Geräts, liegt also nicht an einer Fehlfunktion des Temperaturreglers. Sobald die vorgewählte Temperatur erreicht worden ist schaltet sich die Lampe aus. Nach einer Weile fällt die Temperatur wieder, und als Folge schaltet sich die Halogenlampe wieder ein.

Also gut verständlich, warum viele Köche und Köchinnen den Halogenofen als ein kleines UFO bezeichnen.

Warum hat die mitgelieferte Kuchenform ein Loch mittendrin?

Einige Modelle werden in der Tat mit so einer Gugelhupfform mitgeliefert. Aber warum sieht die Form so aus? Was bringt sie?

Wenn Sie zum Beispiel in einer herkömmlichen Kuchenform einen Biskuitkuchen im Halogenofen backen möchten hätten Sie vielleicht ein Problem. Wenn die Kuchenform im Vergleich zum Halogenofen relativ groß ist gibt es kaum freien Raum herum. Das führt dazu, dass die heiße Luft nicht so gut umlaufen kann – vor allem unterhalb der Form. Daher wird der Kuchen oft oben gut gebacken aber unten bzw. in der Mitte kaum bzw. gar nicht. Igitt!

Aufgrund des Lochs läuft die heiße Luft aber richtig herum, und der Kuchen wird wie gewohnt richtig gebacken – allerdings mit einem Lock mittendrin.

Kuchenform mit Loch mittendrin – Gugelhupfform für den Halogenofen

Tipp

Solche Gugelhupfformen sind auch für eine Verwendung als Reisschüssel beabsichtigt.

Wie stelle ich sicher, dass meine Pizza richtig knusprig wird?

Falls sie Ihre Pizzaböden etwas knuspriger hätten versuchen Sie es mit einem gelochten Blech bzw. einem Pizzablech. Dadurch wird die Luftzirkulation rund um das Blech gewährleistet. Alternativ können Sie bei selbstgemachten Pizzen zunächst den Boden backen und erst danach den Belag. Stechen Sie aber vorher mit einer Gabel Löcher in den Teig.

Diese Website ist noch nagelneu, aber hilfreiche Produkt-Vorstellungen folgen in Kürze!

An den Anfang scrollen